Frühjahrsprüfungen

 

Bericht Frühjahrsprüfung in Wersten am 05.04.2014

 

Die Frühjahrsprüfung stand unter einem nicht so guten Stern.

LR Matthias Hansen unterstützt von den beiden Fährtenlegern Petra de Boer und Johannes Goßmann konnte morgens in der Fährte eine vorzügliche Fährte von Jörg Müller mit seinem Flash mit 98 Punkten bewerten. Leider sollte sich das nicht so weiter fortsetzen, Michael Groth mit Jill und Dennis Heitkamp mit B’Alizee konnten ihre Fährten nicht erfolgreich beenden. Auch Beate Faust mit June erreichte das Ziel in der FH 2 leider nicht.

Auf der Platzanlage ging es dann zunächst mit Heiko Pietsch und seiner Chinou in der Begleithundeprüfung weiter. Matthias Hansen bescheinigte ihm eine vorzügliche Leistung und auch im Verkehrsteil gab es keine Probleme. Ziel erreicht !

Weiter ging es mit den IPO 2 Teams.

Carsten Bombosch und Fux starteten in der IPO 2 A, Abt. B 90. Sitz anstatt Steh, Streifen an der Meterhürde und ein paar Kleinigkeiten, Sehr Gut 90 Punkte. In C erreichten die beiden 95 Punkte, auch hier nur ein paar Kleinigkeiten, auch eine Führerhilfe, die der LR nicht übersehen hat.

Jörg Müller und Flash erreichten in B 92 und in C 96 Punkte, das Gesamtergebnis 286 Punkte, Vorzüglich.
Michal Groth und Jill erreichten in B 92 Punkte, in C 98 Punkte, leider durch die verpatzte Fährte kein Ausbildungskennzeichen.
Dennis Heitkamp und B’Alizee erreichten in B 88 Punkte und in C 89 Punkte, auch diese beiden erlitten das gleiche Schicksal wie Micha und Jill, wegen der Fährte leider kein erfolgreicher Abschluss der Prüfung.

LR Matthias Hansen tat es leid, nicht allen das Prüfungsziel bestätigen zu können. Er betonte aber ausdrücklich, dass er tolle Hunde bewerten durfte, die zusammen mit ihren Hundeführern auf dem richtigen Weg sind.

Danke an Christian Krings, der als Figurant für Carsten und Fux eingesprungen ist, Carsten hatte die anderen drei Schutzdienste figuriert. Danke auch an die beiden Fährtenleger Petra de Boer und Hennes Goßmann.

Und natürlich ein großer Dank an die fleißigen Helfer vor und hinter den Kulissen und an alle, die uns mit Salat- oder Kuchenspenden unterstützt haben.

Auch wenn nicht alle ihr Ziel erreicht hatten, ist der Abend nach der Siegerehrung gemütlich ausgeklungen. Noch lange hat man zusammen gesessen, geklönt und fachgesimpelt.

Am 11.10.2014 geht es dann mit unserer großen Herbstprüfung weiter, wir sind sicher, dass dann auch das Fährten wieder unter einem guten Stern steht.

April 2014, Renate Krischer